Snowden’s Leaks: Neues Browsergame über den Whistleblower
Gepostet von am Jul 3, 2013 in Allgemein | Keine Kommentare

Mit seinen Enthüllungen über die massive globale Überwachung durch die National Security Agency (NSA) wurde der Whistleblower Edward Snowden weltweit bekannt. Während Snowden auf der Flucht ist und die Geheimdienstaffäre das Verhältnis zwischen den USA und der EU schwer belastet, nimmt die Spieleschmiede GamesOnly.com den Skandal mit Humor: Sie hat ein Browsergame veröffentlicht, in dem der Skandal parodistisch aufgenommen wird.

Inhalt des Spiels

Der Spieler schlüpft dabei in die Rolle Edward Snowdens, der in einem Gebäude der National Security Agency feindlichen Agenten ausweichen, über mehrere Stockwerke verteilt Terminals hacken und die gesammelten Daten verschwinden lassen muss. Sobald er dabei erwischt wird, ist das Spiel vorbei. Mit geworfenen Donuts lassen sich seine Gegner ablenken, zudem kann er sich unter dem Sternenbanner und unter Wandbildern verstecken, um nicht entdeckt zu werden. Auch Überwachungskameras müssen ausgetrickst werden. Mit seinem einfachen Spielprinzip knüpft „Snowden’s Leaks The Game“ an frühe Videospiele an und wird, trotz aller Ernsthaftigkeit der realen Vorkommnisse, zum amüsanten Zeitvertreib.

Der Vorgänger

Bereits durch „WikiLeaks The Game“ hat GamesOnly.com von sich Reden gemacht. Es wurde 2010 veröffentlicht, nachdem auf der Whistleblower-Plattform Dokumente über die Kriege in Afghanistan und im Irak veröffentlicht wurden und Julian Assange daraufhin international auf der Flucht war. In diesem Flashgame tritt Assange gegen den US-Präsidenten Barrack Obama an. Mit „Snowden’s Leaks The Game“ knüpft die Spieleplattform nun an den Erfolg und den Inhalt des parodistisch-provokativen Vorgängers an.

(Bild: Screenshot gamesonly.com)

Snowden’s Leaks: Neues Browsergame über den Whistleblower
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


sechs − 6 =